Kasperska 30

Kasperska 30

Ski Tour Kasperska 30 – Ergebnisse der Saisoneröffnung bestätigt

Erstmals konnten wir uns während der zweiten Rennstation der tschechischen Skitour-Serie im Böhmerwald in der einheitlichen Teamkleidung präsentieren und zugleich bereits “Paparazzis” auf den Plan rufen. Waren wir zu Beginn noch “Exoten aus Berlin”, hat sich das “Myrollerski-Racingteam” zwischenzeitlich unter die besten vier Teams in der Gesamtwertung geschoben.

Hierfür sind die sehr erfreulichen Einzelergebnisse des Rennwochenendes verantwortlich. Es standen zwei Wettkämpfe im Kalender, 30km Freistil am Samstag, sowie 30km bzw. 10km Klassisch am Sonntag. Beide Tage waren schon, wie in Bedrichov zuvor, wachstechnisch herausfordernd. Bitterkalt und zudem ein Schnee, der kurz davor war zu “knirschen”. Auch dieses mal bewiesen wir ein weitgehend glückliches Händchen und konnten auf gutes Ski- und Wachsmaterial unserer Unterstützer Sport Preußler und Skiwachse Lehmann zurückgreifen.

Oleksandr Riep konnte an beiden Tagen hocherfreulich überzeugen und gewann jeweils seine Altersklasse. Hervorzuheben ist zudem, dass er in der Gesamtwertung bei mehr als 330 Startern zweimal die “Blecherne” (4. Platz) erreicht hat.

Stefan Lambrecht erwischte ein starkes Wochenende und hatte dieses mal auch Glück bei der Wachswahl. Er erreichte die Platzierungen 20 und 12 in seiner Altersklasse sowie die Plätze 49 und 42 bei einem Starterfeld von 330 in der Gesamtwertung.

Christian Mosler konnte, wie auch schon zuvor in Bedrichov, seine Leistungen sehr gut abrufen und erreichte die Platzierungen 12 und 18 in seiner Altersklasse. Die Ränge 66 und 91  in der Gesamtwertung runden das erfreuliche Ergebnis ab.

Barbara Vogler, unsere einzige Dame, stellte sich ebenso dem schwierigen Rennen über 30km Freistil (650 Höhenmeter kreuz und quer durch den Böhmerwald) und erreichte hierbei den hervorragenden 9. Platz in ihrer Altersklasse sowie den 13. Gesamtrang. Am Folgetag entschied Sie sich für das 10km Sprintrennen im klassischen Stil und erreichte hierbei mit dem 3. Platz ihr erstes Podest. In der Gesamtwertung bedeutete dies Platz 10.

Michael Vogler rundete das erfreuliche Teamergebnis mit seinen Platzierungen 3 und 7 in seiner Altersklasse sowie den Rängen 14 und 23 über beide Langdistanzen in der Gesamtwertung ab.

Beide Stationen der tschechischen Skitour Serie zeichneten sich durch extreme Wetterverhältnisse aus. Dennoch lässt sich resümieren, dass die Organisation sowie Atmosphäre für alle von uns einzigartig war. Wir blicken positiv zurück und freuen uns nun auf die nächste Herausforderung im Tannheimer Tal/Österreich.

No Comments

Reply